Unternehmensgründung

Regeln für das Führen eines Unternehmens in Polen durch Ausländer

Personen, die nicht die polnische Staatsbürgerschaft besitzen und ein Unternehmen in Polen führen wollen, haben das Recht ein Gewerbe aufzunehmen und zu führen. Sie können ebenso eine Abteilung oder eine Vertretung ihrer Firma in Polen gründen oder ihre Dienste zeitweise anbieten oder leisten.

Prowadzenie działalności

Die Gründung einer Firma nach den Regeln, die für polnische Unternehmer verpflichtend sind – betrifft Personen, die einige der unten aufgeführten Bedingungen erfüllen:

Personen, die nicht die polnische Staatsbürgerschaft besitzen und ein Unternehmen in Polen führen wollen, haben das Recht ein Gewerbe aufzunehmen und zu führen. Sie können ebenso eine Abteilung oder eine Vertretung ihrer Firma in Polen gründen oder ihre Dienste zeitweise anbieten oder leisten.

  • Besitz der Staatsangehörigkeiten eines Staates der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums
  • Besitz der Staatsbürgerschaft eines anderen Landes und Besitz von z.B.:

    • – unbefristeter Aufenthaltsgenehmigung,
    • – langfristiger Aufenthaltstitel in der Europäischen Union,
    • – befristeter Aufenthaltserlaubnis erteilt im Zusammenhang mit z.B. der Familie, die sich legal in Polen aufhält, Studienauftenthalt,
    • – Flüchtlingsstatus,
    • – subsidiärer Schutz,
    • – Aufenthaltstitel aus humanitären Gründen oder geduldeter Aufenthaltstitel,
    • – befristeter Aufenthaltserlaubnis und verheiratet mit einem polnischen Staatsbürger, wohnhaft auf dem Territorium Polen,
    • – befristeter Aufenthaltserlaubnis zum Ziel des Führens eines Unternehmens, erteilt in Hinblick auf die Fortsetzung der Unternehmensführung auf der Grundlage des Eintrags  in das Zentrale Firmenmelderegister,
    • – vorläufigem Schutz in Polen,
    • – gültiger Karte des Polen.

Rodzaje działalności gospodarczej

Hauptunternehmensarten in Polen:

  • Einzelunternehmen (auch im Rahmen einer GbR),
  • Handelsgesellschaft,
  • Kapitalgesellschaft (GmbH sowie AG),
  • Personengesellschaft (OHG, Partnerschaftsgesellschaft, Kommanditgesellschaft, Kommanditaktiengesellschaft),
  • Abteilung und Vertretung einer Firma.

Die Unternehmensarten müssen zusätzliche Kriterien erfüllen. Prüfen Sie mithilfe der Code-Suchmaschine PKD.

Unternehmensformen in Polen

  • Einzelunternehmen (Selbstständiger),
  • Gesellschaften:

    • – Handelsgesellschaft (mindestens zwei Gesellschafter- natürliche Personen, juristische Personen oder Organisationseinheiten, die rechtsfähig sind),
    • – Partnerschaftsgesellschaft (mindestens zwei Gesellschafter- natürliche Personen, juristische Personen oder Organisationseinheiten, die rechtsfähig sind),
    • – Kommanditgesellschaft (mindestens zwei natürliche Personen, zur Ausübung freier Berufe- (Partner),
    • – Kommanditaktiengesellschaft (mindestens zwei Gesellschafter – natürliche Personen, juristische Personen oder Organisationseinheiten, die rechtsfähig sind, dabei ein Komplementär, der mit seinem gesamten Privatvermögen haftet und ein Kommanditist, der mit einer im Vertrag festgelegten Summe haftet),
    • – GmbH (mindestens ein Gründer- eine natürliche Person, juristische Person oder eine rechtsfähige Organisationseinheit, der Gründer kann nicht ausschließlich eine Einpersonen-GmbH sein),
    • – Aktiengesellschaft (mindestens ein Gründer – natürliche Person, juristische Person oder eine rechtsfähige Organisationseinheit, der Gründer kann nicht ausschließlich eine Einpersonen-GmbH sein).

Wenn Sie keine der am Anfang des Artikels erwähnten Kriterien erfüllen, um eine Firma in Polen zu führen, können Sie ein Unternehmen nur in Form einer Gesellschaft führen: einer Kommanditgesellschaft, einer GmbH, einer Kommanditaktiengesellschaft, einer Aktiengesellschaft.
Sie können auch einer solchen Gesellschaft beitreten, Anteile oder Aktien erwerben.

Grenzüberschreitende Dienstleistungsunternehmen

Besitzen Sie die Staatsbürgerschaft einer der Länder der EU und wollen Sie zeitweise eine Dienstleistung in Polen anbieten? Sie müssen kein Gewerbe in Polen anmelden. Sie können die sog. grenzüberschreitend erbrachten Dienste nutzen. Sie sind befristet und vorübergehend. Jeder Dienstleister sowie Unternehmer aus der EU kann befristet eine Dienstleistung grenzüberschreitender Art in einem anderen Land der Europäischen Union, z.B. in Polen, erbringen.

Eine grenzüberschreitende Leistung kann erbringen:

  • eine natürliche Person aus einem anderen Mitgliedsstaat, der kein Unternehmen führt,
  • ein Unternehmer aus einem anderen Mitgliedsstaat, der ein Unternehmen gemäß den Gesetzen in diesem Land führt.

Nicht  jede Art von Dienstleistung kann man im Rahmen der grenzüberschreitenden Leistung führen, man kann z.B. keine Verkehrsdienstleistungen, notariellen, pharmazeutischen, medizinischen Leistungen oder Glücksspieldienste erbringen. Das betrifft vor allem Leistungen, deren Erbringung den Besitz spezieller Genehmigungen oder Ausbildung erfordert. Eine Liste an Ausnahmen von grenzüberschreitenden Dienstleistungen liegt im Gesetz über die Teilnahme ausländischer Unternehmer und anderer ausländischer Personen am Wirtschaftsumsatz auf dem polnischen Territorium vor.

Ausländische Niederlassung in Polen

Führen Sie ein Unternehmen in einem der Länder der EU? Wenn ja, können Sie eine Niederlassung in Polen eröffen. Eine wirtschaftliche Tätigkeit kann man im gleichen Umfang ausüben, wie mit in der im Ausland geführten Firma.

Die Regeln betreffen genauso Nicht-EU-Bürger, wenn sie über einen mit Polen geschlossenen Vertrag verfügen.

Denken Sie daran, dass Sie:

  • eine verantwortliche Person in der Niederlassung, die das ausländische Unternehmen repräsentiert, bestimmen,
  • die Niederlassung ins Landesgerichtsregister eintragen lassen,
  • eine Abschrift aus dem ausländischen Register zusammen mit einer polnischen Übersetzung einreichen,
  • einen Gründungsakt, einen Vertrag oder ein Statut zusammen mit der Übersetzung ins Polnische einreichen.

Verwenden Sie zur Kennzeichnung der Niederlassung unbedingt die ausländischen Firmennamen, mit der polnischen Übersetzung der Rechtsform sowie der Formel: „Niederlassung in Polen”. Führen Sie eine getrennte Buchhaltung auf Polnisch, melden Sie alle Änderungen binnen 14 Tagen.

Ausländische Unternehmensvertretung in Polen

Die wichtigsten Informationen:

  • eine ausländische Unternehmensvertretung kann im Register nur für eine befristete Zeit eingetragen werden – 2 Jahre mit dem Recht auf die Fortführung des Unternehmens für weitere 2 Jahre,
  • es ist nicht nötig, im Antrag auf Eröffnung einer ausländischen Unternehmensniederlassung Informationen über die verantwortliche Person zur Repräsentation der Niederlassung hinzuzufügen, man muss keine notariell beglaubigte Unterschrift der verantwortlichen Person einreichen,
  • der ausländische Unternehmer muss kein Dokument einreichen, das sein Recht zur Nutzung eines Lokals als Hauptsitz der Unternehmensvertretung bestätigt, auch wenn er dieses Dokument besitzen soll,
  • Die Entscheidung über die Streichung aus dem Vertretungsregister (herausgegeben durch den Minister) ersetzt die Entscheidung über das Verbot der Unternehmensführung im Rahmen der Vertretung,
  • Die Durchführung eines Liquidierungsverfahrens der Niederlassung ist auf Situationen begrenzt, in denen eine Liquidierung das Ergebnis der Entscheidung des zuständigen Ministers über das Verbot der Unternehmensführung durch den ausländischen Unternehmer im Rahmen der Niederlassung ist.
X