Exportdaten

Die wichtigsten Absatzmärkte für Niederschlesien befinden sich in:

Deutschland - 36 %

Tschechien - 9 %

Frankreich - 8 %

Großbritannien - 8 %

Italien - 4 %

China - 4 %

den USA, Südafrika, Mexiko, Ägypten – unter 4% des gesamten Exports der Woiwodschaft

Niederschlesische Woiwodschaft gehört seit Jahren zu den drei größten Exporteuren (nach Schlesien und Masowien) in Polen. In der Region sind mehrere Firmen aus der Rangliste der 100 größten polnischen Exporteure tätig.

Bergbau spielt eine besonders wichtige Rolle im Export der Region. Ins Ausland geht aus der Region über 85% des polnischen Kupfers und der Kupferprodukten, fast drei Viertel aller polnischen Steine, Edelmetallen und Produkten daraus. Diese Waren stellen einen Viertel des gesamten Exports aus Niederschlesien.

Dritte größter Exporteur in Polen
Hauptexportgüter

Zu den Exporthauptprodukten der Woiwodschaft Niederschlesien gehören:

  • Kupfer, Kupferprodukte, Steine, Edelmetalle und Produkte daraus
  • Verpackungen und Produkte aus Kunststoff
  • Maschinen und Geräte, darunter Kühlschränke, Waschmaschinen, Kessel und Teile davon
  • Maschinen und Elektrogeräte, darunter Haushaltsgeräte, Elektroherde, Fernseher, Kameras und Teile davon
  • Nicht schienengebundene Landfahrzeuge, Teile davon und Zubehör
  • Möbel, Matratzen

Der niederschlesische Export basiert grundsätzlich auf Großunternehmen – der Wert, der von ihnen verkauften Produkten, beträgt ca. 65% des Gesamtexports der Region. Betonenswert ist, dass etwa 13% der Kleinst- und Kleinunternehmen in der Woiwodschaft (das sind ca. 40 Tsd. Firmen) ihre Produkte exportieren. Dieses Ergebnis platziert Niederschlesien auf Platz zwei – nach Woiwodschaft Oppeln – im ganzen Land, wobei der Durchschnitt für Polen 7% beträgt. Auch Wroclaw selbst ist der zweit größte nach Warschau Exportbeiträger.

Wert des Exports
X